Warum schmeckt einem der Sommer so toll?

OrangensaftAls Saftliebhaber sind wir vom Sommer hellauf begeistert. Denn dies ist die Jahreszeit, in der man aus so vielen reifen Früchten auswählen kann.

Am tollsten ist der Sommer für diejenigen unter uns, die einen eigenen Garten haben. Denn dann ist nach dem vielen Säen, Wassergießen und Unkrautjäten endlich die Zeit des Erntens angesagt.

Und in einem eigenen Garten kann man eine Menge verschiedener Früchte und Gemüse für die Herstellung von Saft anbauen. Es spielt keine Rolle, ob man eine bestimmte Sorte nicht mag. Es gibt so viele verschiedene Sorten zur Auswahl, so dass eigentlich für jeden in der Familie etwas dabei sein sollte.

Üblicherweise sollte es auch nicht zu Situationen kommen, in denen gar nichts im Garten zum Entsaften vorhanden ist. Denn glücklicherweise hat Mutter Natur den Zyklus des Reifens so gestaltet, dass nicht alles gleichzeitig reif wird.

Aber auf der anderen Seite ist es dann schon so, dass man immer von mehreren Sachen auswählen kann. Das ist gerade dann wichtig, wenn jemand zum Beispiel Sellerie einfach nicht ausstehen kann.

Ebenso sollte man für einen guten Saft stets mehrere Sorten an Gemüse und Obst kombinieren. Der oben abgebildete Orangensaft schmeckt schon bald nach langweiligem Einerlei, wenn man sich erst einmal an diese mutigen Kombinationen gewagt hat. Im Internet kann man eine Vielzahl von Rezepten finden. Falls man nicht gerade alle notwendigen Zutaten hat, wollen wir an dieser Stelle zu einer Runde Mut auffordern: Einfach ausprobieren, was passiert, wenn man eine Zutat durch eine andere ersetzt.

An dieser Stelle möchten wir versprechen, dass Sie von den Resultaten in den allermeisten Fällen mehr als begeistert sein werden. Vielleicht brechen Sie die Rezept-Regeln ja schon bald freiwillig? Und wer weiß, vielleicht werden Sie schon bald zu einem begeisterten Rezepteautor für frischen Saft?

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>